Bettagskonzert 2018

Nordlichter der Chormusik<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-hombrechtikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>22</div><div class='bid' style='display:none;'>1022</div><div class='usr' style='display:none;'>21</div>

Der Reformierte Kirchenchor Hombrechtikon präsentiert am diesjährigen Bettagskonzert, 16. September 2018 um 19 Uhr „Nordlichter der Chormusik“.
Dabei erklingen Psalmen des Nordens in Werken von Otto Olsson, Knut Nystedt, Sven Sandström, Felix Mendelssohn und weiteren Komponisten, umrahmt von Orgelmusik, interpretiert von Sabine Bärtschi.
Maria Mark Hort,
Diese musikalischen Perlen mit dem obertonreichen „nordischen“ Chorklang zu entdecken galt es seit April 2018 für den Kirchenchor und die Zuzüger unter der Leitung von Maria Mark.
Den Auftakt des Konzertes bilden Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy. Wenn der vierstimmige Chor festlich rufend den Psalm 100 mit den Worten beginnt: „Jauchzet dem Herrn alle Welt! Dienet dem Herrn mit Freuden“ und im zweiten Teil des Werkes, die Stimmen bis zum achtstimmigen Engels-Chor ausgeweitet werden: „Gehet zu seinen Toren ein, danket ihm, lobet seinen Namen“, dann wird die grosse Kompositionskunst Mendelssohns hörbar.
Nebst weiteren seiner Werke folgt das Engelsterzett aus dem „Elias“: „Hebe deine Augen auf“.
In einem zweiten Teil des Konzertes erklingt skandinavische Musik des 20. Jahrhunderts, die ihre eigene Tonsprache in ausgeprägten Melodien entwickelt hat und sehr obertonreich ist.
Romantische Musik aus Schweden erklingt in Werken von Otto Olsson, die in Europa noch immer eine Entdeckung sind.

Lassen Sie sich in diese - eher unbekannte - musikalische Welt entführen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch,
Maria Mark Hort, Chorleiterin Reformierter Kirchenchor
Autor: Maria Mark Hort     Bereitgestellt: 04.07.2018     Besuche: 75 Monat
aktualisiert mit kirchenweb.ch