Konzert Kammerorchster La Folia Zürich

La Folia —  Kammerorchester La Folia<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-hombrechtikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>14</div><div class='bid' style='display:none;'>655</div><div class='usr' style='display:none;'>15</div>

La Folia spielt Passionsmusik
Am Samstag, 24. März 2018 um 19.30 Uhr spielt das Kammerorchester La Folia, Zürich, in der ref. Kirche Hombrechtikon Joseph Haydn’s «Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze» und Giovanni Battista Pergolesis «Stabat Mater».
Veronika Walliker,
Ersteres ist ein Auftragswerk welches vermutlich am Karfreitag 1787 in Cádiz uraufgeführt wurde und die Pausen einer ausserliturgischen Andacht füllte, die an diesem Tag vorgetragen wurde. Es ist eine Art der Andacht die sich von Lima aus über die spanischsprechenden Länder in Amerika bis nach Europa verbreitete. Die getragene Musik untermalt in der Form von sieben Adagi die Bibelworte.
Letzteres ist die Vertonung eines mittelalterlichen Gedichts, das die Mutter Jesu in ihrem Schmerz um den Gekreuzigten als zentralen Inhalt hat. Der Text gehört seit 1727 mit der Einführung des Festes Septem Dolorum Beatae Mariae Virginis als Sequenz dem Messtext an und wurde als Hymnus in das Brevier der katholischen Kirche aufgenommen und ist somit Teil der katholischen Liturgie. Die Musik von Pergolesi, auch ein Auftragswerk, entstand während einer Kur in den Badeort Pozzuoli bei Neapel und gilt als seine letzte vollendete Komposition.
Das Orchester spielt unter der Leitung von Mirion Glas. Es singen Dorothee Kurmann, Sopran, und
Mirjam Blessing, Alt.
Weitere Informationen in lafolia-zuerich.ch/konzerte/konzerte-mit-geistlicher-musik/
Der Eintritt ist frei. Es gibt eine Kollekte zur Deckung der Kosten.

Autor: Veronika Walliker     Bereitgestellt: 18.02.2018    
aktualisiert mit kirchenweb.ch