Konzert mit The Lutz-Brothers

Rudolf und Matthias Lutz<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-hombrechtikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>14</div><div class='bid' style='display:none;'>1236</div><div class='usr' style='display:none;'>15</div>

Sonntag 10. Februar 2019 um 17.00 Uhr ref. Kirche Hombrechtikon.

Rudolf Lutz und Matthias Lutz spielen von Klassik- Old Time Jazz- Pop -Rock und Improvisationen.

Veronika Walliker,
Biographie
The Lutz-Brothers


Schon von Kindsbeinen auf haben Rudolf (*1951) und Matthias (*1953) Lutz zusammen musiziert. Waren es in jungen Jahren die Schallplatten des „Golden-Gate-Quartets“, die sie zum Musizieren von Gospels inspirierten (Gesangsduett mit Matthias an der Ukulele und Rudolf am Klavier), gründeten sie als junge Erwachsene zusammen mit Kollegen eine Band, die sie „Plebs“ nannten. Da wurden an Hochzeiten und Geburtstagsfeiern Jazz, Pop, Eigenkompositionen und auch Volkstümliches zur Aufführung gebracht.
Bald darauf trennten sich ihre musikalischen Wege: Matthias Lutz studierte Saxophon und arbeitete, nebst seiner ausgedehnten Bandtätigkeit, als Musiklehrer an der Kantonsschule am Burggraben in St. Gallen. Auch war er eine kurze Zeit Kapellmeister im Orchester des Zirkus Knie. Sein Bruder Rudolf Lutz wurde Kirchenmusiker, Chor-und Orchesterleiter und arbeitete als Dozent an mehreren Hochschulen.
Erst in späteren Jahren begann eine erneute Zusammenarbeit, zumeist im kirchlichen Rahmen für Gottesdienste und Konzerte, wobei sich das nun „Lutz-Brothers“ nennende Duo ein breites Repertoire in verschiedenen Stilen aufgebaut hat. So spielen sie nebst Klassik und Old Time Jazz (mit Schwerpunkt auf die Stücke des legendären Sopransaxophonisten Sidney Bechet) auch Pop, Rock und Latingroove.
Ihr Zusammenspiel ist geprägt von starker Spontaneität, Spiellust und Emotion. Sie tun’s noch immer mit grosser Begeisterung. Ihre Devise: „Keep Swinging

Eintritt frei: Kollekte
Autor: Veronika Walliker     Bereitgestellt: 01.01.2019    
aktualisiert mit kirchenweb.ch